AdapTEC

das Kraftpaket
bei der Kanalschachtsanierung

IKT Geprüft

Sanieren:
wirtschaftlich und nachhaltig

In der Bundesrepublik sind eine hohe Anzahl von Schachtabdeckungen und Schachtköpfen beschädigt. Eine gezielte Sanierung in den nächsten Jahren ist unumgänglich. Die Kommunen und Gemeinden müssen sich die Frage stellen:

Welches Sanierungsverfahren bietet die nachhaltigste und zugleich wirtschaftlichste Lösung und ist zeitgleich Stand der Technik ?

Problemfall:
Kanalschächte alter Bauart

In der Regel müssen bei Sanierungsverfahren die Schachtabdeckungen, vor allem aber die Ausgleichsringe, ausgetauscht werden. Das Sanierungsunternehmen trifft in der Regel fast ausschließlich auf Schachthälse mit glatter Oberfläche (DIN 4034-2) und somit auf einen Schachtkopf ohne konstruktive Verschiebesicherung.

Seit 2004 fordert die DIN V 4034-1 die sogenannte Verschiebesicherung. Diese Forderung können die Ausgleichsringe der DIN 4034-2 nicht erfüllen. Die glatten Schachtkonen nach DIN 4034-2 und die gefalzten Ausgleichsringe nach DIN V 4034-1 sind nicht kompatibel.

Die Lösung:
Adapterring: Adaptec

Der gusseiserne Adapterring „AdapTEC“ wird auf dem Schachtkonus nach DIN 4034-2 aufgemörtelt (oder vergossen) und mit den Ausgleichringen nach DIN V 4034-1 kraftschlüssig und verschiebesicher verbunden. AdapTEC nimmt die auf das Schachtbauwerk einwirkenden Vertikal-, Horizontal- und dynamischen Kräfte schonend und sicher auf.

Das Ergebnis:
überzeugend!

Mit AdapTEC wird der Schachtkopf in den Stand der Technik überführt. Der Forderung nach Verschiebesicherung der aktuellen Norm  wird Rechnung getragen. Das schwächste Bauteil des Schachtbauwerkes, der oberflächenglatte Ausgleichsring, wird ersetzt. Die Lebensdauer des Schachtbauwerks wird erheblich gesteigert, die Sanierungsintervalle verlängern sich.

Kontakt